In Echtzeit reagieren: MES-System zur Automatisierung der Fertigung

Als Kunststofftechniker große Stückzahlen in eine optimale Fertigungsform bringen. Als Automobilzulieferer Tempo für erstklassige Qualität machen. Als Life-Science-Experte mit weltweiten Regulierungen für höchste Qualität und kurzer Time-to-Production operieren: Das sind Beispiele, in denen Menschen und Unternehmen schnell und flexibel auf die wachsende Dynamik des Marktes – und damit auf den eigenen Produktionsprozess – reagieren müssen.

Lösung MES-System: hohe Wertschöpfung dank optimaler Produktion

Ein MES-System bietet die ideale Lösung: Es erlaubt den Zugriff auf alle Prozessinformationen. Nahezu in Echtzeit: Tracking and Tracing macht die Fertigungshistorie nachvollziehbar, vom Rohmaterial über den Transport und die Herstellung bis zur Auslieferung. Das MES-System steuert den gesamten Produktionsprozess effizient.

Der Gewinn

  • wachsende Produktivität
  • sinkende Fertigungskosten
  • starke Wettbewerbsfähigkeit

Im Detail: Vorteile mit einem MES-System

  • transparente Ist-Situation und Fertigung
  • optimale Auslastung von Maschinen und Personal
  • hohe Termintreue
  • reduzierter Lagerbestand und damit nur wenig gebundenes Kapital
  • verringerte Durchlaufzeit
  • bestmögliche Losgrößen mit ökonomischem Fertigungsdurchfluss

 

MES-System für die Automatisierung der Fertigung. Software Lotse.

MES-System – Fertigungsprozesse effizient steuern                                                               Bild: Pavel L/Shutterstock

Welches MES-System passt zu welchem Unternehmen?

Über die allgemeinen Vorteile hinaus, punktet ein gutes MES-System mit branchenspezifischen Features. Sie richten sich nach Art, Struktur und Ziel eines Unternehmens. Zahlreiche Software-Häuser bieten ausgereifte MES-Systeme an. Deren Schwerpunkte weichen stark voneinander ab – und die ökonomische Software-Auswahl erfordert ein breites Markt-Know-how und fundierte Erfahrung. Kompetent, neutral und kostenlos steht Software Lotse dabei zur Seite.

Kenner wissen: Der Markt bietet zwei Arten MES-Systeme:

  1. MES-System zur Automatisierung der Fertigung
  2. MES-System zur Planung der Fertigung

Zu 1: Integriert in die Infrastruktur: MES-System zur Automatisierung der Fertigung

Ist das ideale MES-System gefunden und implementiert, so liegt es in der Regel unter dem bestehenden ERP-System. Via Schnittstelle tauschen die Systeme fertigungsrelevante Daten aus: Bedarfsmengen, Termine, Produktionsorder, Aufträge zur Qualitätssicherung …

Leistungen eines MES-Systems:

  • BDE (Betriebsdatenerfassung):
    Die BDE zeigt: Welche (Fertigungs-)Aufträge bearbeiten die Mitarbeiter aktuell; wer hat wie lange für was gebraucht; Anzahl produzierter Teile.
  • MDE (Maschinendatenerfassung):
    Die MDE informiert über: Menge und Qualität gefertigter Teile; Maschinenauslastung (in %) inklusive Statistik (Drehzahl, Temperatur, Stillstände, Energieverbrauch etc.).
  • Werkzeugverwaltung:
    Sie visualisiert: Welches Werkzeug (z. B. Bohrer) wird für welchen Produktionsschritt benötigt; wann ist es – abhängig von der Einsatzdauer – zu schleifen; Werkzeugbestand; potenzielle Lieferanten (mit Kaufpreis).
  • QM (Qualitätsmanagement)
    Das QM hält fest: Welche Fertigungsschritte erfordern welche Prüfungen auf welche Parameter hin; welche Stichproben (in %) sind zu testen. Dank Online-Datenerfassung erhalten Kunden auf Wunsch einen definierten Prüfbericht.

Zu 2: Große Pläne? Hier geht’s zum MES-System zur Planung der Fertigung.

Der Software Lotse – sicher zum richtigen MES-System

Bei Software Lotse ist der Name Programm, denn er weist Ihnen den Weg durch das breite Spektrum der Software-Anbieter. Abgestimmt auf Branche und individuelle Bedürfnisse unterstützt Sie Software Lotse dabei, das passende Produkt finden. Die Kosten dafür: null. Und auch der Preis für das neue MES-System ist oft geringer als erwartet, weil häufig eine kleine, feine Lösung ausreicht.

Wordpress SEO Plugin by SEOPressor