ERP für Blechverarbeiter

Blechverarbeiter sind klassische Zulieferer, die in Serien- oder Auftragsfertigung Teile für verschiedenste Industrien produzieren. Durch den Einsatz moderner Laser-, Stanz-, Biege-, und Kantmaschinen können sie in kurzer Zeit große Stückzahlen sehr präzise fertigen. Entsprechend hoch sind die Anforderungen an das ERP eines Blechverarbeiters. Es wird daran gemessen, wie genau die zugesagten Liefertermine erfüllt werden können, wie flexibel es kurzfristige Aufträge zulässt und wie auf  Änderungen in der Fertigung eingegangen werden kann.

Die Anforderungen im Verkauf

Der Verkauf ist zuständig für die Verwaltung der Abrufe und Rahmenaufträge, die im Idealfall direkt im ERP des Blechverarbeiters abgebildet sind. Durch die umfassende Verwendung von Maschinen ist es für Terminaussagen unabdingbar, dass Szenarien in der Kapazitätsauslastung möglich sind, um bei Kundenanfragen schnell auskunftsfähig zu sein. Ein anderer wesentlicher Punkt ist die Kalkulation der Verkaufspreise abhängig von den gewünschten Stückzahlen. Dabei müssen auch die aktuellen Einstandspreise inkl. Metallzuschlag berücksichtigt werden.

 

ERP für Blechverarbeiter -  Anforderungen in der Produktion

Der Reihenfolgeplanung der einzelnen Maschinenaufträge kommt auch bei Blechverarbeitern sehr hohe Priorität zu. Ein professionelles ERP für Blechverarbeiter minimiert Rüstzeiten, indem es Verschachtelungsaufträge ermöglicht. Generell kann ein ERP für Präzisionsteile-Hersteller glänzen, wenn es den Überblick über das Auftragsnetzwerk gibt. Weitere Aspekte sind:

  • Ausführungszeit im Arbeitsplan wird automatisch mit Materialstärke geändert
  • Qualitätssicherung integriert im ERP des Blechverarbeiters
  • BDE mit Logik für Mehrmaschinenbedienung
  • Durchgängige Verwaltung der Fremdarbeit z. B. für die Oberflächenveredelung

 

ERP Blechverarbeiter

Das ERP eines Blechverarbeiters braucht eine optimale Kapazitätsplanung      Bildquelle: Conrad Plange/youthmedia

ERP für Blechverarbeiter – weitere Anforderungen

Durch die starke Verwendung von CAD- und Optimierungssoftware bei Blechverarbeitern sollte das ERP per Schnittstelle Daten mit diesen Systemen austauschen können.
Um Kant- und Biegeteile problemlos in der gleichbleibenden Qualität zu fertigen, ist eine chargenreine Disposition sinnvoll. Vielfach werden die genauen Komponentenmengen auftragsbezogen eingekauft. Deshalb braucht das ERP von Blechverarbeitern flexible Funktionen für den Einkauf.
Für die Vergabe von Aufträgen an Oberflächenveredler ist die Führung der Artikel sowohl mit der Fläche als auch mit dem Gewicht notwendig.

 

ERP für Blechverarbeiter – weiterführende Links

Youtube-Video Blechverarbeiter
Beitrag über optimal gestaltete Software-Schnittstellen
Autorenprofil bei Google+

 

 

 

 

 

 

 

 

Wordpress SEO Plugin by SEOPressor