Kunden vor den Vorhang – Fries Kunststofftechnik GmbH

FRIES Kunststofftechnik beauftragt Software Lotse mit ERP-Auswahl

Die Vorarlberger Kunststoffspezialisten investieren kräftig in die Zukunft

Die FRIES Kunststofftechnik GmbH hat Software Lotse mit der Beratung bei der ERP-Auswahl betraut. Das Dornbirner Beratungshaus Software Lotse konnte sich als ERP-Berater durchsetzen und erhielt das Vertrauen für die Durchführung der ERP-Auswahl. Dies nicht zuletzt durch die Erfahrung in der Kunststoffbranche, die Herr Wolf – Inhaber von Software Lotse – vorweisen kann.

FRIES beschäftigt insgesamt rund 200 Mitarbeiter in der Gruppe und tätigt laufend Investitionen. Neben der bereits erfolgten Erweiterung der Lagerflächen in Sulz und Investitionen in den Maschinenpark steht der Umstieg auf ein neues ERP-System auf der Liste. Letzteres wurde notwendig, weil das bisherige ERP-System nach vielen Jahren sein Lebensende erreicht hat und der Produktsupport demnächst eingestellt wird.

Das Unternehmen FRIES wurde 1896 als papierproduzierender Zulieferer der Textilbranche gegründet und hat sich seither mehrmals grundlegend gewandelt. In all den Jahren der Veränderung sind zwei Dinge konstant geblieben: Laufende Investitionen am Standort in Sulz und zuallererst kompetente, leistungsfähige, motivierte und engagierte Mitarbeiter, die FRIES Kunststofftechnik zu dem gemacht haben, was sie heute ist.

FRIES produziert und vertreibt ein sehr breites Produktspektrum. In Europa ist das Unternehmen Marktführer für gewerbliche Geschirrspülkörbe. Dieses Segment beinhaltet ein ausgeklügeltes Baukastensystem von gewerblichen Gastronomiespülkörben für die Aufbewahrung, den Transport und das Spülen von Gläsern und Geschirr. Diese sind weltweit in renommierten Hotels – wie etwa das Burj al Arab in Dubai, oder aber auch in der Business-Lounge der Singapore Airlines u.v.a.m. – im Einsatz. Dagegen werden die FRIES Industriekörbe zur Reinigung und Lagerung von technischen Bauteilen von namhaften Automobilzulieferern und Metallverarbeitern eingesetzt. Im Produktsegment Verpackungen werden Fässer, Kanister, Eimer und Dosen für die Lebensmittel-, Pharma- und Chemieindustrie, insbesondere auch im Bereich Gefahrengut und explosive Stoffe vertrieben. Mehrwegbecher für Großveranstaltungen (Rock Konzerte, Festivals oder Fußballspiele in der deutschen Bundesliga) werden von der Tochterfirma Cup Concept (D) vertrieben.  Alle der genannten Produkte werden am Firmensitz in Sulz gefertigt. Dabei finden die Verfahren Spritzguss und Extrusionsblasen Anwendung.

Projektleiter Hr. Lins, Geschäftsführerin Fr. Rhomberg (beide Fries) und Hr. Wolf (v. li. nach re.)

Die umfassende Produktpalette und die besonderen Anforderungen der Kunststoffbranche legen die Latte für ein ERP-System sehr hoch. Die ERP-Anforderungen von FRIES betreffen u. a. die generelle Effizienz der Geschäftsprozesse, die Verwaltung von Varianten, das Qualitätswesen, die Produktrückverfolgbarkeit, den barcodegestützten Materialfluss und die Kostenrechnung.

Das von Software Lotse begleitete ERP-Auswahlverfahren wurde mehrstufig aufgebaut. Nach dem Projekt-Kick-off fand eine umfassende Analyse der Geschäftsprozesse statt, aus der die detaillierten Anforderungen abgeleitet wurden. Im nächsten Schritt erstellte Herr Wolf ein auf FRIES maßgeschneidertes Lastenheft zur Beantwortung durch die ERP-Anbieter. Die Top-Anbieter wurden anschließend zu ausführlichen Produktdemos eingeladen, um die ERP-Systeme auf Herz und Nieren zu prüfen. Das Beratungsmandat beinhaltete auch die Unterstützung bei den Vertragsverhandlungen. Katharina Rhomberg (Geschäftsführerin FRIES Kunststofftechnik GmbH) zieht ihr Resümee zur ERP-Auswahlberatung durch Software Lotse wie folgt: „Es war die einzig richtige Entscheidung sich professionell in der ERP Auswahl begleiten zu lassen. Durch die Erfahrung von Herrn Wolf konnten wir sehr strukturiert an eine sorgfältige Auswahl des ERP-Anbieters herangehen.“

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion und zusätzlichen Aspekten interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>